erstellt von Stephan Waba für die Volkshochschule Floridsdorf

Zur Entstehung des Lernpfads ...

innerhalb des Satzes

Das Komma trennt verschiedene Satzarten oder Wortgruppen voneinander.

    Beispiel: Es konnten so viele belastende Beweise gefunden werden, dass die Schuld der Angeklagten als bewiesen galt.

Eine genaue Aufstellung der Kommaregeln mit Beispielen finden Sie im nächsten Abschnitt dieses Moduls.

 

Der Strichpunkt kann das Komma vertreten, wenn dieses zu schwach, der Punkt hingegen zu stark trennt.

    Beispiel: Drei Tage lang warteten wir auf die Lieferung; endlich rollte der Lastwagen an.

Der Strichpunkt ist ein leider viel zu selten verwendetes Satzzeichen. Durch seine Zwischenstellung zwischen Komma und Punkt kann es trennen und doch thematisch zusammengehörige Satzteile verbinden.

Daneben trennt der Strichpunkt in Aufzählungen Gruppen zusammengehöriger Begriffe.

    Beispiel: Wir luden Bau- und Grubenholz; Zement und Kalksteine; Baumaschinen, Traktoren und Lastwagen.

 

Der Doppelpunkt kündigt nachfolgende Sätze oder Satzteile an.

  • in der wörtlichen Rede: Der Fliesenleger sagte: "Morgen können Sie das Badezimmer wieder benützen."
  • bei Aufzählungen und Erklärungen: Das Schiff wird mehrere Häfen anlaufen: Rotterdam, London und Bremen.
  • bei Sätzen, die eine Zusammenfassung von vorher Gesagtem darstellen: Mochte die Arbeit noch so stressig und die Bezahlung noch so schlecht sein: Er liebte seinen Beruf.

Werden Erläuterungen durch z.B., nämlich, und zwar eingeleitet, so steht kein Doppelpunkt, sondern ein Komma.

    Beispiel: Für ihn gab es nur ein Ziel, nämlich Vorstandsvorsitzender zu werden. In den Ferien fuhr er nach Italien, und zwar nach Venedig.

Interaktives Quiz dazu: Satzzeichen einsetzen