erstellt von Stephan Waba für die Volkshochschule Floridsdorf

Zur Entstehung des Lernpfads ...

Hauptsätze

Es gibt Aussagesätze, Ausrufesätze, Fragesätze und Aufforderungssätze. All diese Sätze können für sich alleine stehen. Man nennt diese Sätze auch Hauptsätze.

Aussagesatz: Der Aussagesatz drückt eine Aussage, einen Sachverhalt aus und endet normalerweise mit einem Punkt. Das Subjekt steht meistens an erster und der konjugierte Teil des Prädikats an zweiter Stelle. Das Wetter ist heute schön.

Ausrufesatz: Um einem Aussagesatz Nachdruck zu verleihen, kann man an seinen Schluss ein Ausrufezeichen setzen: Wie schön doch heute das Wetter ist!

Fragesatz: Der Fragesatz wird stets mit einem Fragezeichen beendet. Man kann zwei Arten von Fragesätzen unterscheiden:

  • Entscheidungsfrage: Auf diese Fragen kann man mit Ja oder Nein antworten. Der konjugierte Teil des Prädikats steht bei diesen Fragen an der ersten Stelle: Ist das Wetter heute schön?
  • Ergänzungsfrage: Auf diese Fragen antwortet man mit einem Satz, mit einer konkreten Aussage. An erster Stelle steht das Fragewort, an zweiter Stelle steht der konjugierte Teil des Prädikats: Wie ist das Wetter heute?

Aufforderungssatz: Er drückt einen Befehl, eine Bitte oder einen Wunsch aus und endet üblicherweise mit einem Rufzeichen. Um einen Aufforderungssatz höflicher zu gestalten, benutzt man häufig den Konjunktiv II oder formuliert die Bitte in Form einer Frage. Gib mit das Salz! oder höflicher Würdest du mir bitte das Salz geben?

Interaktive Quizzes dazu: Sätze bestimmen | Satzzeichen einsetzen | Satzteile kombinieren